Menü

Die Aktivitäten der Stiftung sind

  • Studienförderung
  • Jährliche Management-Symposien
  • ÖPNV-Sommeruniversität
  • Unterstützung des Masterstudium ÖPNV und Mobilität
  • Lehrgang für Führungswissen
  • Netzwerk Führungsnachwuchs
  • Studienförderung
    Die Stiftung Führungsnachwuchs unterstützt Beschäftigte aus Verkehrs- und Industrieforumsunternehmen bei ihrer beruflichen Weiterbildung. Sie vergibt Stipendien an Führungskräfte und jene, die Führungspositionen anstreben bzw. für solche vorgesehen sind und eine (weitere) akademische Qualifizierung anstreben. Auch branchenbezogene Dissertationen werden finanziell unterstützt.

    Voraussetzungen für die Förderung Bewerben können sich Beschäftigte aus Verkehrsunternehmen und Unternehmen des VDV-Industrieforums, die an einer Hochschule ein Bachelor- oder Masterstudium – möglichst berufsbegleitend – aufnehmen wollen oder eine Promotion anstreben. Die Bewerber müssen nachweislich über eine mehrjährige Berufserfahrung in der Branche verfügen. Die Bewerber müssen über die für eine Studienaufnahme notwendigen fachlichen Voraussetzungen und persönlichen Kompetenzen verfügen.

    Das Studium, die Studienschwerpunkte, die vorgesehene Abschlussarbeit bzw. Promotion müssen thematische Bezüge zu grundlegenden und/oder aktuellen Entwicklungen bzw. Handlungsfeldern der Branche herstellen und für die weitere Tätigkeit in der Branche qualifizieren.

    Das bewilligte Förderstipendium wird ausschließlich als Zuschuss zu den Studiengebühren bzw. zu den Promotionskosten vergeben. Es kann bis zu 30% der Gebühren/Kosten betragen. Die Stipendienvergabe ist an den erfolgreichen Abschluss des Studiums bzw. die Promotion gebunden. Der Förderantrag wird durch den Vorstand und die Geschäftsführung der Stiftung Führungsnachwuchs bewertet, geprüft und entschieden.

  • Management-Symposien
    Seit Beginn ihres Bestehens veranstaltet die Stiftung Führungsnachwuchs ihre jährlichen Management-Symposien für junge Führungsnachwuchskräfte aus den Unternehmen des VDV und seines Industrieforums. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltungen stehen aktuelle Themen der nationalen und europäischen Verkehrspolitik, der Wettbewerbs- und Finanzierungsdebatte, des Personalmanagements, des Marketings und der Umweltpolitik. Das Symposium vermittelt seinen Teilnehmern/innen den „Blick über den Tellerrand“ des eigenen Unternehmens und der Branche.

    Alle VDV- und Industrieforumsunternehmen erhalten eine Einladung zu den Symposien. Die Anmeldung und Auswahl der Teilnehmer/innen erfolgt durch die jeweilige Unternehmensleitung. Potenzielle Teilnehmer/innen müssen sich mit einem vorgegebenen Fragebogen bei der Stiftung bewerben. Der Vorstand der Stiftung behält sich vor, die endgültige Kandidatenauswahl persönlich zu treffen.

  • Sommeruniversität
    Die Stiftung bietet Studierenden aus verschiedenen Fachrichtungen die Möglichkeit, fünf Tage lang den Öffentlichen Personennahverkehr durch Vorträge, Workshops und Projektstudien intensiv kennenzulernen. Dazu laden wir gemeinsam mit der VDV–Akademie, der Universität Kassel, der Kasseler Verkehrsgesellschaft, sowie dem Arbeitskreis Lehrbeauftragte des VDV jedes Jahr 20 Studierende an die Universität Kassel ein. Studierende, die ihr Bachelor-Grundlagenstudium erfolgreich abgeschlossen haben sowie Masterstudenten können sich für die Sommeruniversität bewerben.

    Die erste Sommeruniversität fand im September 2014 statt. Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der VDV-Akademie.

  • Masterstudium ÖPNV und Mobilität
    Der berufsbegleitende Masterstudiengang richtet sich an Fach- und Führungskräfte mit erstem akademischem Abschluss und mehrjähriger Berufserfahrung. Die Themen Verkehrsplanung, Mobilität, Verkehrstechnik, ÖPNV-Finanzierung, Recht und Human Resources werden in fünf Semestern wissenschaftlich bearbeitet. Beschäftigte aus Mitgliedsunternehmen des VDV und des VDV-Industrieforums können als Studierende bei der Stiftung Führungsnachwuchs ein Stipendium beantragen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführung der Stiftung Führungsnachwuchs und/oder fordern Sie die Informationsbroschüre an Anmeldungen für diesen Studiengang sind möglich unter
    http://www.unikims.de/oepnv/

  • Lehrgang Führungswissen
    Gemeinsam mit der Akademie des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) führt die Stiftung Führungsnachwuchs Lehrgänge für Führungs- und Fachnachwuchskräfte aus Verkehrsunternehmen, Verbünden und Unternehmen des VDV-Industrieforums durch.

    Wie führen Sie mit Erfolg – überzeugend als Führungskraft, fordernd und fördernd für die Mitarbeiter/innen und gewinnbringend für das Unternehmen? Was macht gute Führung aus? Mit welchen Grundsätzen und Instrumenten können Menschen glaubwürdig und überzeugend führen? Welcher Führungstyp sind Sie? Was macht Sie persönlich als Führungskraft aus? Wo liegen Ihre Stärken und wie lassen sich aus ihnen individuelle Führungsziele und Verbesserungspotenziale ableiten? Was können Sie tun, um sich selbst und die Mitarbeiter/innen noch erfolgreicher zu machen? Wie können Mitarbeiter/innen noch besser gefördert und gefordert werden?

    it diesen und vielen weiteren Fragen, die Ihr Führungshandeln beeinflussen, befasst sich der neu konzipierte „Lehrgang für Führungswissen“ der VDV-Akademie. Unser Lehrgang bietet all denen, die bereits in Führungspositionen tätig sind und auch jenen, die sich auf künftige Führungsaufgaben intensiv und umfassend vorbereiten, viele Chancen und Möglichkeiten. Es erwarten Sie neue Einblicke und Impulse, spannende Inhalte, Diskussionen und persönliche Erkenntnisse. Der Lehrgang vermittelt Ihnen nicht nur die Grundlagen erfolgreichen Führungshandelns, gleichzeitig entwickeln Sie auch Ihre erworbenen Fähigkeiten weiter und eröffnen sich neue Perspektiven zur Erweiterung Ihrer persönlichen Handlungskompetenz.

  • Netzwerk Führungsnachwuchs
    Im Rahmen der Management-Symposien der Stiftung Führungsnachwuchs kam aus den Reihen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vorschlag, ein Netzwerk Führungsnachwuchs im VDV aufzubauen.
    Der Vorstand der Stiftung hat diesen Vorschlag aufgegriffen und ein solches Netzwerk ins Leben gerufen.
    Drei Zielsetzungen sind mit dem Netzwerk verbunden:
    - Den persönlichen Austausch von Nachwuchs-Führungskräften in den Mitgliedsunternehmen des VDV fördern;
    - Die Meinungsbildung zu aktuellen Themen der Verkehrspolitik und der Unternehmens-/Mitarbeiter-Führung ermöglichen;
    - Das Gespräch und den exklusiven Kontakt mit dem Präsidenten, der Hauptgeschäftsführerin und Mitgliedern des Präsidiums des VDV ermöglichen.
    Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Management-Symposien, VDV- und Industrieforumsunternehmen erhalten eine Einladung zu den Netzwerktreffen